Gesund und Fit mit dem Mini-Trampolin

Mein Rebounder findet häufigen Einsatz bei:

Rücken- und Bandscheibenleiden
Rehabilitation nach Operationen
Osteoporose
Arthrose
Blutdruckregulation
Depression
Krampfadern
Hyperaktivität (ADHS und ADS)
Diabetes
Sturzprophylaxe
Adipositas

Trampolin-Training in der Therapie, Rehabilitation und Krankengymnastik .

In der Krankengymnastik und in Reha-Zentren dient das Trampolin zur Stabilisierung von Sprung-, Knie- und Hüftgelenken, für gezielten Aufbau atrophierter Bein- oder Rückenmuskulatur und zur Linderung von Arthrose. In der Prävention kommt das Minitrampolin zum Einsatz, bei Osteoporose, Diabetes, Adipositas, zur Sturzprophylaxe und bei Bandscheibenproblemen.

Trampolin als Sturzprävention

In einer wissenschaftlichen Studie der Universität Halle wurde festgestellt, dass Trampolin Training besser als andere Trainingsformen zur Sturzprophylaxe geeignet ist und den Gleichgewichtssinn fördert. Eine hilfreiche Unterstützung im Alter, aber auch für Schlaganfall- oder Parkinson-Patienten, da es zu einer deutlichen Verbesserung von Koordination und Balance beiträgt.

Lymphsystem

Das Lymphsystem mit den Lymphgefäßen als Leitungsbahnen ist neben dem Blutkreislauf das wichtigste Transportsystem im menschlichen Körper. Es ist auf den Transport von Nähr- und Abfallstoffen spezialisiert. Bei Migräne, Rückenschmerzen, Gelenksteifigkeit, Muskelschmerzen oder Krampfadern regt sanftes Training auf dem Trampolin den Kreislauf und die Selbstreinigung des Körpers an. Der Lymphabtransport wird verbessert.  Der Zellstoffwechsel wird angeregt und der Körper kann sich über die Lymphbahnen und Lymphknoten von Abfallstoffen befreien.

ADHS-Symptome lindern

 

ADHS ist durch die drei Kernsymptome Unaufmerksamkeit, Hyperaktivität und Impulsivität gekennzeichnet. Im Kindes- und Jugendalter sind diese häufig sehr deutlich ausgeprägt. Betroffene Kinder haben beispielsweise einen überaus starken Bewegungsdrang.

Ein wichtiger und effektiver Bestandteil eines multimodalen Therapieansatzes ist hier u.a. die Bewegungstherapie. Sportarten, die sowohl Freude an der Bewegung, Selbstwahrnehmung und die eigene Körperkontrolle steigern, sind für Kinder mit ADHS sehr hilfreich und empfehlenswert und können eine gesunde Entwicklung fördern.

2 Stunden Dauerhüpfen auf dem Trampolin

Kinder mit ADS und ADHS-Diagnose lieben deshalb das Trampolin. Springen auf dem Minitrampolinmacht unglaublich viel Spaß und oftmals hüpfen sie bis zu 2 Stunden nach der Schule, um ihren Energieüberschuss zu kompensieren. Danach sind sie wieder in der Lage, sich auf ihre Hausaufgaben zu konzentrieren. Kinder, die sich schon vor der Schule austoben, können später dem Unterricht aufmerksamer folgen.

Verschiedene wissenschaftliche Studien zeigen, dass gezielte Bewegungsprogramme zur Verbesserung motorischer und kognitiver Fähigkeiten beitragen können. Bewegung kann beim Stressabbau helfen, die Konzentrationsfähigkeit steigern und die Lernbereitschaft fördern.

Ausdauertraining, Koordinationsübungen oder ein regelmäßiges Workout auf dem Minitrampolin sorgen für mehr Ausgeglichenheit, Stabilität und Balance. Die Übungen stellen eine starke Alternative und eine optimale Ergänzung dar zur medikamentösen Behandlung sicher.

Jogging auf dem Trampolin – für bessere Konzentration
und Balance

Gehirntraining mit Trampolintraining

Studien belegen, dass wir beim Lernen in den ersten 20 Minuten die meisten Informationen aufnehmen. Je länger der Unterricht dauert, desto weniger bleibt hängen.
Lernstress wird durch Bewegung abgebaut. Legen wir also regelmäßig eine Bewegungspause auf dem Mintrampolin ein ,so werden wir unsere Lernfähigkeit und Ihre Gedächtnisleistung  sich deutlich verbessern.
Beim Training auf dem Minitrampolin wird Ihr ganzer Körper von Kopf bis Fuß in harmonische, gelenkschonende Schwingung versetzt. Dies unterstützt den Organismus, Verspannungen aufzulösen und zu seinem energetischen Gleichgewicht zurückzufinden. Freigesetzte Endorphine bringen gute Laune und neue Energie, Stresssymptome werden ersetzt durch gesteigerte Vitalität.

Bewegung lindert ADS und ADHS

ADS ist eine Aufmerksamkeits- und Konzentrationsstörung, die bereits im Kindesalter beginnt. Primäre Merkmale sind leichte Ablenkbarkeit, geringes Durchhaltevermögen und große emotionale Instabilität. Häufig auch in Kombination mit Hyperaktivität (ADHS). Die Kinder haben Schwierigkeiten bei der Konzentration und ruhigem Sitzen. Würde man diesem Energieüberfluss ein Ventil bieten, wäre gegebenenfalls eine Medikation mit Ritalin vermeidbar.
Die symptomatische Unruhe der ADS- oder ADHS-Kinder kann mit Bewegung auf dem Trampolin sanft und effizient  gemildert werden. Physische und damit psychische Ausgeglichenheit sind das Ergebnis. Bewegung ist ein wichtiger Baustein in der ADS- und ADHS-Therapie. Das Trampolin bietet dabei auch noch den nötigen Spaß – ein wichtiger Faktor für das eigene Wohlbefinden, Körpergefühl und die Gesundheit.

Jumping als Lernhilfe

Immer mehr Eltern stellen ihren Kindern ein Trimilin-Minitrampolin ins Zimmer. Gar nicht selten tobt sich Junior nach der Schule erst einmal eine Stunde darauf aus und kann sich dann auf die Hausaufgaben konzentrieren
Es gibt kaum eine bessere Möglichkeit, sich richtig auszutoben, als mit ein paar kräftigen Sprüngen auf dem  Minitrampolin.
Mehr Schwung und Balance im Alltag und Beruf
Schon nach einer 5-Minuten Pause auf dem Trampolin ist die anregende Wirkung auf Ihren gesamten Blut- und Lymphkreislauf deutlich spürbar. Frischer Sauerstoff erreicht die Zellen. Körperliche und geistige Beweglichkeit bis ins hohe Alter werden sanft und dauerhaft verbessert.

In einer wissenschaftlichen Studie der Universität Halle wurde festgestellt, dass Trampolin-Training besser als andere Trainingsformen den Gleichgewichtssinn fördert und damit zur Sturzprophylaxe besonders gut geeignet ist.

Ich habe immer ein paar Sprungtücher an Bord und wenn Du möchtest, können wir sofort loslegen.

Dein Gesundheitsminister

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*